Sich Zuhause so richtig wohlfühlen

Titel: Mein Zuhause zum Aufatmen: Minimalistisch. Gemütlich. Einladend.

Autor/in: Myquillyn Smith

ISBN: 9783789398360

Wertung: 4 Sterne

Wie soll mein Zuhause aussehen? Gemütlich, sodass sich jeder Gast sofort bei mir wohlfühlt? Oder eher passend zum Trend der Zeit, minimalistisch, sodass so wenig wie möglich im Wege steht? Die Autorin dieses Buchs meint, beides ist wichtig.

In diesem Buch nimmt die Autorin den Leser mit auf eine Reise. Es geht los mit dem Kauf eines alten Hauses für ihre Familie. Die Autorin ist sich selbst nicht sicher, ob diese Entscheidung gut ist, denn es steckt viel Arbeit in diesem neuen Zuhause. Bei der Arbeit an ihrem Haus erkennt Myquillyn Smith ihre Fehler. Sie lernt loszulassen und sie findet den optimalen Weg ihr Haus zu verschönern.

Denn Schönheit, so meint die Autorin, tut uns allen gut. Als Ebenbilder Gottes gestalten wir gern, und freuen uns an Schönheit. Es ist auch einfacher Gäste in ein Haus einzuladen, für das man sich nicht schämt.

Zu dem Weg, den die Autorin beschreibt, gehören einige Gegensätze: gemütlich, doch minimalistisch, einfach, doch verschwenderisch, und schön, aber auch nützlich.

Der Weg zum Wohlfühl-Zuhause beginnt mit dem Leerräumen eines Zimmers. Nach einer Zeit des Besinnens, wird eine Sache nach der anderen wieder ins Zimmer geräumt. Dabei gilt es eine bestimmte Reihenfolge zu beachten. Und natürlich wird man dabei feststellen, dass nicht alles gebraucht wird, oder dass etwas anderes besser ins Zimmer passen würde. Die Autorin versteht das Zögern des Lesers und geht verständnisvoll darauf ein. Sie beschreibt auch vieles mit wohltuendem Humor.

Myquillyn Smith gibt ganz praktische und nützliche Ratschläge weiter, ob zur Gestaltung oder zum Möbelkauf. Die vielen Bilder zeigen ihre Inneneinrichtung. Dabei erklärt sie oft, was gut oder weniger gut aussieht. Zum Schluss findet sich eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Gedanken.

Bei diesem Buch geht es ausschließlich um das Verschönern der Inneneinrichtung. Obwohl in einem christlichen Verlag erschienen, gibt es kaum Hinweise auf den Glauben der Autorin. Themen wie Minimalismus und Loslassen werden auch nur am Rande angesprochen. Wer aber gerne sein Zuhause verschönern möchte und dazu Anregungen und Vorschläge sucht, ist bei diesem Buch genau richtig.

Der Anfang zieht sich ein wenig. Myquillyn Smith geht auf ihre Vorstellungen von Gemütlichkeit und Minimalismus ein, dabei drehen sich die Gedanken, wie in einem Kreis, immer wieder um dasselbe. Von Kapitel zu Kapitel wird das Buch jedoch praktischer. Manche wiederkehrenden Gedanken können eine große Hilfe sein beim Loslassen. So sagt die Autorin, dass wir doch nicht „Kram-Manager“ sein wollen, ständig damit beschäftigt unsere Unmengen an Sachen aufzuräumen und aufzuschichten. Und die Stapel ungelesener Zeitschriften im Wohnzimmer? Ob gewollt oder nicht, sie sind Deko! Solche Überlegungen können den Leser aufrütteln und helfen Dinge loszulassen.

Fazit: Ein Buch für Menschen, die unzufrieden sind mit ihrem Zuhause, und die Ideen und Tipps suchen, um es zu verschönern.