Neues Leben im verheißenen Land

Titel: Juden finden den Messias

Autor/in: Jakob Kröker

ISBN: 9783869543420

Wertung: 4 Sterne

Der Autor, Jakob Kröter, kam 1987 mit seiner Familie von Kasachstan nach Deutschland. Er möchte Gott in der neuen Heimat dienen. Zuerst absolviert er ein theologisches Studium und überlegt in seiner früheren Heimat missionarisch tätig zu sein. Zu dieser Zeit lernt er als Reiseleiter einer Touristengruppe in Israel messianische Juden kennen. Durch verschiedene Umstände sieht er sich bald von Gott berufen in Israel unter den Juden zu wirken.

Durch die Veränderungen in der Sowjetunion in den 80er und 90er Jahren, siedelten viele russische Juden nach Israel um. Da Jakob Kröter ihre Sprache spricht, kommt er leicht ins Gespräch mit diesen entwurzelten Menschen. Durch seinen Dienst kommen einige von ihnen zum Glauben an Christus, andere messianische Juden lernt er auf seinen Reisen in den dortigen Gemeinden kennen.

Die sechzehn Zeugnisse, von Juden die zum Glauben an Christus gekommen sind, machen etwa dreiviertel des Buchs aus. Die Menschen, die zu Wort kommen, stammen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Manche waren arbeitslos, obdachlos oder drogensüchtig, andere hatten hohe Stellungen in Forschung und Wissenschaft. Sie berichten von der Leere in ihrem Leben und der Sehnsucht nach einem Lebenssinn. Sie wundern sich bei ihren ersten Begegnungen mit Christen darüber, dass die Christen ihre Schriften (das Alte Testament) lesen und lieben. Sie staunen über die Liebe, die sie in den messianischen Gemeinden sehen. Sie erzählen aber auch von Schwierigkeiten mit ihren Familienmitgliedern, wegen ihrer Entscheidung für Christus.

Im letzten Teil dieses Buchs untersucht der Autor die Beziehungen zwischen Christen und Juden in der ehemaligen Sowjetunion. Ausgehend von Befragungen unter Juden, arbeitet er anschließend Faktoren heraus, die es kommunistisch geprägten Juden erleichtern Jesus als Messias anzunehmen. Einige Fotos von Menschen, über die berichtet wurde, und von Reisen im Heiligen Land, ergänzen diesen Band.

Es ist sehr interessant zu lesen, wie Juden durch Jesus ein heiles und erfülltes Leben finden. Der Schwerpunkt bei diesem Buch liegt bei Juden, die in der Sowjetunion aufgewachsen sind. Es ist beeindruckend, wie Jakob Kröter eine zu ihm passende Aufgabe gefunden hat, und wie er in das Leben dieser Menschen hineingewirkt hat.